Reaktionen auf unsere Forderungen an die Wiener Stadtpolitik

Weitere Statements der Politik

  • NEOS Wahlplakat Donaufeld 2020
  • Grüne Floridsdorf: „Es steht außer Streit, dass im Donaufeld möglichst viel an Naturräumen und Landwirtschaft erhalten​ bleiben soll. Da derzeit aber davon auszugehen ist, dass zumindest Teile des Donaufeldes verbaut werden – entsprechende Widmungen wurden bereits verabschiedet – wollen wir uns zumindest für qualitätsvolle Verbauung einsetzen.“ Gesprächsforum „Strategien für das Donaufeld“, 01.10.2020, https://floridsdorf.gruene.at/themen/stadtplanung/strategien-fuer-das-donaufeld
  • SPÖ: „Lebensmittelproduktion, -transport und -lagerung verursachen 1/4 bis 1/3 aller Treibhausgasemissionen. In Wien landen heute ca. 25 % der zuvor teuer eingekauften Lebensmittel ungenutzt im Müll.
    Unsere Ziele: Das Vermeiden von Lebensmittelabfällen muss daher Teil aktiven Klimaschutzes sein. Wir reduzieren die Lebensmittelverschwendung bis 2030 um 50 %. Wir fördern ein nachhaltiges Ernährungssystem. Mit Lebensmitteln aus der Stadt, der Region und bevorzugt von Biobetrieben.“Klimamusterstadt Wien; 50 konkrete Maßnahmen zum Klimaschutz; 3. Auflage 05.02.2020, Seite 26
  • Am 15. Oktober 2015 unterzeichneten in Mailand zahlreiche politische VertreterInnen internationaler Städte den „Milan Urban Food Policy Pact“ – darunter auch Wien. Seither haben den Pakt 210 Städte weltweit unterzeichnet. https://www.milanurbanfoodpolicypact.org/